NIMIRUM folgen

Kulturcheck: Shitstorm vermeiden, Kunden gezielt ansprechen

News   •   Apr 01, 2016 08:45 CEST

In einem früheren Post haben wir uns angeschaut, was bei Slogans und Claims schiefgehen kann, wenn sie nicht ausreichend geprüft werden. Heute werfen wir einen Blick darauf, wie viel Geld Sie durch eine solche Prüfung sparen können und wie wir Ihnen diesen Weg ebnen.

Beginnen wir bei den Projektphasen, die auf die Markteinführung hinsteuern: Der Ideenbewertung (1) folgt die Konzepterprobung (2) und dann die Produktentwicklung (3). Diese drei Schritte verlangen eine Reihe von Entscheidungen: Evaluation von Trends, Zielgruppen und Kundenverhalten, von rechtlichen Rahmenbedingungen und Marktsituation sowie die Auswahl marktreifer Varianten. Und dann geht es richtig los: Mit der Markterprobung (4) beginnt die heiße Phase. Sie legen eine Einführungsstrategie fest und entscheiden über den Marketing-Mix. Und dann geht’s auf den Markt (5). Das Produkt und die Kampagne werden sichtbar.

Nehmen wir an, der ganze Prozess kostet 2,5 Millionen Euro, und die ersten drei Schritte schlagen mit 40 % davon zu Buche.

Wie Sie vor der Markteinführung richtig sparen

Warum dieser Schnitt nach Phase 3? Weil hier der Kulturcheck ansetzt. Kulturchecks sind die gezielte Prüfung von Slogans, Claims und Bildern, noch bevor sie zu einer vollen Kampagne ausgebaut und auf den Markt gebracht werden. Mit dem Kulturcheck

  • verhindern Sie PR-Desaster (Shitstorms)
  • reduzieren Sie das Risiko von Markteintrittsverzögerungen
  • mindern Sie das Risiko eines langfristigen Reputationsschadens.

Und Sie sparen Kosten: Sollten Sie mit einem Claim auf den Markt gehen, der nicht ausreichend geprüft ist, entgeht Ihnen erwarteter Umsatz; Sie müssen die Phasen 4 und 5 wiederholen; und Sie haben unter Umständen mit einem langfristigen Imageschaden zu kämpfen. All das sind Kostenfaktoren, die Ihnen mit einem sehr viel günstigeren Kulturcheck nicht entstehen.

Mit dem Kulturcheck ein wichtiges Risikofeld vermeiden

Unter den Risikofeldern bei einem Launch, vor allem auf internationalem Parkett, sind kulturelle Aspekte besonders wichtig. Sprache und Symbole wie Farben und Bilder bestimmen ganz entscheidend den ersten Eindruck, den ein potenzieller Kunde von Ihrem Produkt hat.

Den Kulturcheck skalieren wir so, dass er Ihren Anforderungen am besten entspricht. Wir prüfen zum Beispiel, was ein böswilliger Blogger aus Ihrem Produktnamen machen kann (Wie leicht wird aus einem „To let“ ein „Toilet“?) oder wie ein bestimmter Begriff gerade von Ihrer Zielgruppe gebraucht wird (das weiß ein Wörterbuch noch nicht).

Unsere Experten für 65 Sprachen sitzen vor Ort in 65 Ländern. Wir entwickeln mit Ihnen genau den Prüfumfang, der Ihren Ambitionen in Ihren neuen Märkten am besten Rechnung trägt.

Gern rufen wir Sie zurück. Schreiben Sie uns gleich!


Trendmonitoring Kulturcheck Aktuelle Debatte:süßwarenfreie Kassenzonen

Was ist Ihr nächstes Ziel?

+49 (341) 580 680 73

Kulturchecks, internationales Trendmonitoring und unser Debattencheck bringen Sie international ins Gespräch.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar