NIMIRUM folgen

Von Kentucky Fried Chicken bis zum Kohlrouladentag – Interkulturelle Weihnachtsessen

Blog-Eintrag   •   Dez 22, 2017 10:13 CET

Frankreich, Polen, Schweden sind anders - und essen anders. Gerade auch an Weihnachten.

In Deutschland starten die Essenstraditionen mit dem 24.12. An Heiligabend gibt es in vielen deutschen Haushalten Bockwurst mit Kartoffelsalat, ein schlichtes Essen, dass an Jesu Geburt in einem schlichten Stall erinnern soll. In Japan geht es dagegen etwas fettiger zu. Hier gehört für zumindest ca. 3,6 Millionen Menschen ein Eimer frittierter Hähnchenteile von Kentucky Fried Chicken zur Weihnachtszeit dazu. Die etwas ungewöhnliche Weihnachtstraditiongeht auf Takeshi Okawara zurück. Der Manager der ersten KFC-Filiale in Japan schnappte bei einer Auswandererfamilie in seinem Geschäft auf, dass man den Truthahn zu Weihnachten etwas vermisse. Okawara witterte seine Chance und bot einen speziellen Weihnachtseimer an, um zumindest einen kleinen Ersatz für das traditionelle Weihnachtsessen zu bieten.

Der ganze Blogbeitrag ist abrufbar unter: https://www.nimirum.info/insights/b_219-interkulturelles-weihnachtsessen-von-kentucky-fried-chicken-bis-zum-kohlrouladentag/

Gerne können Sie den Blogbeitrag weiterverwenden. Über eine Nachricht an presse@nimirum.info sind wir indes dankbar.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar